Home > RSG Bodensee > Regatten Bodensee 08 > Altnauer Tag/Nacht 2008

Altnauer Tag/Nacht

ASC_Tag_Nacht_08_008_teaser.jpg

Strategische Planung. Da wir ja nicht auf unserem Boot die Regatten segeln - Marlene ist mit YST 116 einfach nicht konkurrenzfähig, haben wir folgende Bootslogistik ausgeknobelt:


Freitag mittag ab Filderstadt mit dem Auto nach Altenrhein. Mit der Sprinta nach Altnau. Regatta. Nach der Regatta mit Bekka und Jürgen autofahrend nach Altenrhein, nächsten Morgen mit Marlene nach Konstanz zum Seenachtsfest.

 

Fangen wir mal mit Teil 2 an, denn das ist keine Autofahrtberichtsseite.

 

In Altenrhein bläst es. Für Bodenseeverhältnisse ganz schön, so daß wir die Sprinta gar nicht erst mit der großen Genua bestücken, sondern die G2 nehmen. In der Hafenausfahrt steht ein ganz schöner Schwell, kleine Hackwelle. Mit einem Amwindkurs geht es dann mit gerefftem Groß Richtung Altnau - ist so ähnlich wie der erste Teil der Rund Um, so gute 25 kn Wind. Einige Male müssen wir die Schot aufmachen, wenn das "aktiv-Travellern" nicht mehr funktioniert - Petra ist kurzeitig auch mal nicht gut.

 

Wir erreichen Altnau in einer guten Zeit, so daß wir uns auf der Mole noch eine Cervelat (in der Tüte) gönnen und auf die Anzeige des neu installierten Windmessers auf dem Molenkopf sehen können.

 

Später erfahen wir, daß es die Crews aus dem YcRhd (Svenja, Go On, Coronado) wegen der hohen Welle nicht aus dem Hafen geschafft haben. Können wir uns lebhaft vorstellen: Wind gegen Strömung und flach isses auch. Wir trocknen uns und die Segel, schlagen die große Genua an, weil der Wind nachlässt (und die Sonnen scheint!) und erwarten den Start mit Spannung.

 

Pünktlich geht es los, wir sind ganz gut gestartet, und halten auf die Wendemarke beim Eichhorn zu. Die Folkeboote gehen bei dem Wetter echt wie Gift!

 

Die Tonne vor Konstanz erreichten wir noch bei gutem Licht, und nachdem wir sie gestreichelt äh gerundet hatten, ging es auf den Spigang in Richtung Hagnau. Es war immer noch reichlich Wind, so daß man höllisch aufpassen mußte, weil das Schiff anfing zu geigen.

Leider war der Abschluß des Spigangs nicht so richtig gut für uns, halt der Klassiker: Ich blockiere das Vorstag mit dem Spibaum, kann den mit aller Kraft nicht mehr nach hinten bekommen und aber auch das Vorsegel nicht setzen, daß ja eigentlich die Blase abschirmen soll. Das hat uns richtig Zeit gekostet.

 

Der Rest des Weges ist eher unspektakulär, immer den blinkenden Regattabahnmarken her und nach dem Zieldurchgang die Startnummern der nachfolgenden merken.

 

Beim Aufklaren der Sprinta noch ein Mißgeschick: die BB seitige Plastikarretierung des Travellers geht kaputt. Dunkle Wolken über red arrow. Plazierung auch nicht so prickelnd.

 

Aber schön, Bekka und Jürgen zu treffen und Alex, der auf der Koala mitgefahren war.

 

Molenbarband war superwahnsinn. Feiern bis tief in die Nacht bei bester Musik. Kompliment an den Altnauer SC für die beste Organisation, die beste Mucke und eine tolle Veranstaltung.

ASC_Tag_Nacht_08_475.jpg
Der Hafen von Altnau ist jedes Jahr gut gefüllt!
altnau2008_track.jpg
altnau2008.jpg
eichhorn.jpg