Home > RSG Bodensee > Regatten Bodensee 08 > Argen-Cup 2008

ArgenCup 2008

Der Argencup ist eine unserer Lieblingsregatten. Was nicht daran liegt, daß zwei Drittel der Crew der "red arrow" Vereinsmitglieder der StSG sind, sondern an der Konzeption: Es ist ein Up-And-Down aus mehreren Wettfahrten mit schöner Kurslänge, vielen Wenden & Spigang.

 

Wir fahren wieder mit den 2 Schiffen in Richtung Langenargen, in die Monstermarina und vertäuen die "red arrow" und die "Marlene" auf freien Plätzen. Das Wetter ist angenehm sommerlich, leicher Wind, wenig Welle. Die Segelanweisungen sind schnell geholt, wir waren ja letztes Jahr schon mal da, und wissen, wie der Hase läuft.

 

Es gibt leider nur schiffsinkompatible Glasbecherchen. Splittern schön, wenn sie aus dem Schapp herausfallen. Schade. Nach den Erfahrungen bei den anderen Vereinen ist es ein bisschen arm.


Das Zusammensitzen am Abend vor der Regatta ist lustig. Man kennt sich, flachst, neckt sich. Die Crew der Svenja ist ein lustiges Völkchen, Lars von der Picabo ist auch da und Robert bereitet sich schon auf das Gravieren des nächsten "Potts" vor. Ich glaube, der Kauf einer Graviermaschine würde sich für ihn echt lohnen! Für die Nicht- Regatteure und "Verlierer", so wie wir: Derjenige, der den Cup oder Preis gewinnt, muß auf seine Kosten seinen Namen eingravieren lassen. Bei Wanderpokalen, die lange genug gewandert sind - und keine Namen mehr draufpassen, muß der Gewinner gar einen neuen Wanderpokal stiften. Was lernen wir daraus? Manchmal ist es besser, den Preis nicht zu gewinnen...

 

Die erste Wettfahrt geht für uns ganz gut, es ist windmäßig ganz in ordnung: Platz 4. Auf dem Spigang hätten wir mehr herausholen können, was an der mangelnden Konzentration des Spischoters (MIR!) lag. Ansonsten klappen die Schiften und das Setzen ziemlich gut - mittlerweile ist es Routine, die Petra klasse absolviert.

 

Leider drängen uns die H-Boote von besseren Platzierungen ab, die Liberty und Hörbi Brüllmann mit seiner Snoopy sind auf dem Up-and-Down ziemlich gut dabei.

 

Zweite Wettfahrt: Der Wind lässt nach, immer mehr Löcher tun sich auf dem See auf. Leider erreichen wir nur Platz 6. Das Spimanöver ist gut, die Spiführung wird auch gut. War es die Kreuz oder das Kreuz? Oder das Kreuz mit der Kreuz? Anyway:

 

Alles in Allem ein schönes Wochenende: Schön gesegelt, nett gefeiert.

ac2008k_0006.jpg
ac2008k_0112.jpg
ac2008k_0226.jpg
ac2008k_0302.jpg
ac2008k_0570.jpg
ac2008k_0304.jpg